Schule trifft Kultur - Kultur trifft Schule

Kulturelle Bildung an der Schule Ramsharde

Seit dem Schuljahr 2017/ 18 wurden kulturelle Angebote an unserer Schule durch Fördermittel des Landes und der Mercatorstiftung innerhalb des Programms „Schule trifft Kultur – Kultur trifft Schule“ bereits zwei Mal unterstützt.

Ziel des Programms „Schule trifft Kultur – Kultur trifft Schule“ ist es, kulturelle Bildung als gleichberechtigten Teil von allgemeiner Bildung im Bewusstsein von Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Eltern zu verankern.

Kulturelle Bildung ist nicht als zusätzliches Unterrichtsfach zu betrachten, sondern als ein für alle Fächer gültiges Prinzip, das übergreifend und fächerverbindend aber auch durch unterrichtsbegleitende und unterrichtsergänzende Projekte wirksam werden kann und soll.

Die Durchführung der „Singezeit“ mit der Sängerin Sylvia Wieland und die „Kinderkunstakademie“ mit dem Bildhauer Johannes Caspersen sind Projekte, die im Bereich der Kulturellen Bildung unserer Schülerinnen und Schüler nachhaltig wirken.

In den Jahren zuvor wurden Kulturprojekte unserer Schule durch die Bundesfördermittel aus dem Programm „Kultur macht stark“ gefördert.

Dank der Unterstützung durch den Leiter des Kulturbüros der Stadt Flensburg Torge Korff und der Kooperationspartner Flensburger Jugendring e.V. und Verein Flensburger Norden, erhielt die Schule Ramsharde Zuwendungen für die Durchführung kultureller Bildungsprojekte.

Diese Projekte wurden im Programm „Künste öffnen Welten. Leidenschaftlich lernen mit Kultureller Bildung“ der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. (BKJ) gefördert. Die BKJ ist Programmpartner des BMBF für „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“.

 

Die Workshops sind für die Schülerinnen und Schüler der Schule Ramsharde kostenlos.

 
Februar 2017 – Juli 2017
Popchor

 
Februar 2017 – Juli 2017
Dicke Abenteuer

 
September 2016 – Januar 2017
Dicke Abenteuer
 
„Dicke Abenteuer“ ist ein Outdoor Naturprojekt auf der an der Schule angrenzenden Naturfläche Dicker Willis Koppel. Die Kinder haben in dem Halbjahreskurs diverse Naturmaterialien verarbeitet, den Umgang mit Handwerkszeug gelernt, am Lagerfeuer viele Leckereien gebrutzelt und Dinge geschnitzt. Die Kinder schwangen wie Tarzan von Baum zu Baum, bauten Pfeil und Bogen und lernten Verhaltensweisen in der Natur.

Im Januar 2017 nahmen insgesamt 17 Kinder, 14 Eltern und diverse Geschwisterkinder an unserer großen Abschluss Veranstaltung teil. Weiterhin konnten wir viele Kollegen und unsere Kooperationspartner begrüßen. Gemeinsam verbrachten wir zwei gemeinsame Naturstunden mit anschließender Kaffeerunde und Ausstellung der gesamten Exponate und Bildergalerie.
 

 

Februar 2016 – Juli 2016              
Tanzprojekt – Hip Hop...
 
Fast 40 Kinder aller Klassenstufen übten diverse moderne Hip Hop Tänze ein und erlernten dort die Grundlagen verschiedener Tanzrichtungen. Die Choreographien wurden an zwei großen Veranstaltungen mit Eltern und der gesamten Schulgemeinschaft präsentiert.