Einführung der Stopp-Regel

18.03.2019

Diese Verhaltensregel gilt für alle Kinder und Erwachsenen an der Schule und hilft uns, sich anbahnende Konfliktsituationen zu erkennen und -im optimalen Fall- rechtzeitig abzuwenden.

Dazu gehört, dass man den Arm mit vorgehaltener Hand weit ausstreckt, einen festen Stand hat, den anderen anschaut, mit deutlicher und fester Stimme „Stopp“ ruft, den anderen nach Möglichkeit mit Namen anspricht und klar benennt, was man nicht möchte (Stopp …ich möchte nicht, dass du …).

Die Durchführung/Anwendung der Stopp-Regel wurde in allen Klassen eingeführt und in Rollenspielen geübt.

Auch am Nachmittag im Hort und in der Betreuung gilt diese Regel.

Weitere Informationen zu der Stopp-Regel finden Sie im nachfolgenden Elternbrief:

Känguru-Mathewettbewerb

21.03.2019

Heute war es endlich soweit!

Nachdem wir uns viermal zum Üben getroffen hatten, traten heute 18 Dritt- und Viertklässler beim
Känguru-Mathewettbewerb an – wie viele, viele andere Kinder in Deutschland.

Hoch motiviert und mit Traubenzucker und Bananen und Äpfeln aus der Obst- und Gemüsekiste gut versorgt, wurde bis zu 75 Minuten an zum Teil ganz schön kniffeligen Aufgaben gearbeitet. Aber auch wenn nicht alle Aufgaben geschafft wurden – egal, jede/r Schüler/in wird auf jeden Fall eine Urkunde erhalten. Wir sind höchst gespannt, wann uns die Ergebnisse aus der Känguru-Zentrale in Berlin erreichen! Wer wohl das T-Shirt für den weitesten Känguru-Sprung (die meisten richtigen Ergebnisse nacheinander) erhalten wird? Wir halten euch auf dem Laufenden, schaut nach den Osterferien wieder vorbei!

 

Mut verbindet!

Das Land Schleswig-Holstein ist in diesem Jahr Gastgeber für die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit. Das Motto der Feierlichkeiten rund um den 03. Oktober lautet: "Mut verbindet".

In einem zweiminütigen Kurzfilm wird unser Bundesland in seiner Vielfalt vorgestellt.
Sie gelangen über einen Klick auf das Bild zum Youtube-Video.

 

Weihnachtskonzert

Dezember 2018

Weihnachten im Schuhkarton

Im November haben wir, die Klasse 1/2c, an der Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" teilgenommen. Dafür werden Schuhkartons mit Dingen gefüllt, die Kinder in anderen Ländern gut gebrauchen können. Aber ihre Eltern können sich die Sachen leider nicht leisten. Deshalb haben wir in der Klasse überlegt, worüber wir uns freuen würden und was man gut brauchen kann. Jeder von uns hat sich eine Sache ausgesucht und von zu Hause mitgebracht - natürlich neue Sachen.

So konnten wir zwei Kartons mit schönen Dingen füllen: einen Jungskarton und einen Mädchenkarton. Darin waren zum Beispiel ein T-Shirt, Socken, Malstifte, ein Malblock, Hefte, ein Spiel, Creme, Duschzeug. Frau Rode hat uns noch Zahnbürsten und Zahnpasta gegeben.

Darüber hätten wir uns auch gefreut!

Unsere Kartons hat Frau Wrede dann zu einer Sammelstelle gebracht, wo 614 (!) Kartons für Kinder in Osteuropa abgegeben wurden. Bestimmt haben wir zwei Kinder mit unseren gefüllten Schuhkartons an Weihnachten sehr glücklich gemacht. Und das ist ein schönes Gefühl. In 2019 sind wir wieder dabei - du auch?

Winterbasteln

Am 28. November 2018 haben wir die Fenster, Flure und Treppenaufgänge winterlich geschmückt. Viele Eltern haben beim Dekorieren der Schule geholfen.