Verkehrssicherheitstag

November 2016

 

Bereits zum sechsten Mal veranstalteten wir die Verkehrssicherheitstage für insgesamt acht 1/2 Klassen. Zum fünften Mal mit einer ersten Klasse unserer Kooperations-/ Nachbarschule Cornelius Hansen-Skolen. Wir erlebten gemeinschaftlich einen spannenden Projekttag.

 

Ganztägig wurden im Stundenrhythmus vier Stationen durchlaufen. Hauptthemen waren „Mein sicherer Schulweg“ mit Überquerung des Zebrastreifens und Fußwege rund um die Schule, „Sicherheit durch Sichtbarkeit“ (an der Nachbarschule CoH durchgeführt), um zu verdeutlichen, wie wichtig es ist, in der Dunkelheit regelrecht zu „leuchten“. Neu dazugekommen ist die „Busschule“ von der Verkehrswacht Flensburg. Hier wurde nach einer kleinen Theorieeinheit per Videofilm gezeigt, was man im Bus alles nicht darf und in einer anschließenden Busfahrt wurden Bremswege, Einsteigen und Verhalten im Bus praktisch erprobt. Eine theoretische Einheit im Klassenverband sollten die Inhalte zum Sicherheitstag vertiefen.

 

Durch Unterstützung des ADAC´s mit dem Präventionsprogramm ADACUS wurden die Kinder bereits drei Tage vor den Sicherheitstagen theoretisch auf die Überquerung der Straße / Zebrastreifen vorbereitet. Viel Spaß bereitete der ADACUS-Song und wurde mit dem Refrain „Bei Rot bleib ich steh`n, bei Grün kann ich geh`n..." zu einem echten Ohrwurm.

 

Ganz besonders wertvoll ist auch das Agieren der einzelnen Kooperationspartner. Hier arbeiten an diesem Tag LehrerInnen, Verkehrslehrer, Verkehrswacht, ADAC und auch die SchulsozialarbeiterInnen eng zusammen und tragen mit ihrer Arbeit zum besseren Verständnis und Wertschätzung der einzelnen Professionen bei.

 

Alle Erstklässler erhielten vom ADAC eine Sicherheitsweste und von der Verkehrswacht die Schirmmützen zur Einschulung. Nach dem Motto „Schulanfänger sind Verkehrsanfänger“ hoffen wir darauf, dass alle Kinder in der dunklen Jahreszeit nun „leuchten“ und gut und sicher den Schulweg bestreiten können.

 

Die Verkehrssicherheitstage gehören zum festen Bestandteil unseres Schulprogrammes und wir hoffen weiterhin auf Unterstützung aller Kooperationspartner, insbesondere unserer Nachbarschule CoH. Ein besonderer Dank gilt den Polizisten mit ihrer Unterstützung, die durch diese Arbeit den Kontakt zu uns intensiviert und ausgebaut haben.