Der Schulvormittag

Ein Schulvormittag an der Schule Ramsharde -
 
mit Zeit und Ruhe zum Lernen und Wohlfühlen.

 
Die Ankommenszeit ermöglicht einen ruhigen und vorbereiteten Start in den Schultag. 

Bei Ankunft in der Schule kann jedes Kind direkt in die Klasse gehen. Dort wird es von der Lehrkraft erwartet. In dieser Zeit kann es spielen, malen, frühstücken, mit anderen Kindern reden, der Lehrkraft Fragen stellen, sich auf den Tag vorbereiten und ankommen.
 
Die Unterrichtszeit startet mit dem Morgenkreis. Hier wird unter anderem das Datum benannt, der Tagesplan besprochen und auch Geburtstage der Kinder gefeiert. So kann sich jedes Kind auf den Schultag einstellen.
 
Danach folgt der Unterricht in 60- und 50-Min-Einheiten. Im Unterricht können die Kinder entsprechend ihrer Fähigkeiten selbstständig oder unter Anleitung der Lehrkräfte individualisiert arbeiten und werden dabei zusätzlich von Sonderpädagogen gefördert und ggf. durch Integrationshelfer begleitet. Das Erarbeiten von neuen Unterrichtsinhalten findet dabei häufig in Kleingruppen während des Unterrichts entsprechend des Lernstandes der Kinder statt. Vor dem zweiten Unterrichtsblock ist eine gemeinsame Frühstückszeit in den Klassen vorgesehen. 
 
Regelmäßige Bewegungsanreize werden während der Pausen auf dem Schulhof und jeden Tag bei der aktiven Bewegungspause im Klassenraum ermöglicht. Spiel- und Fahrgeräte können in der der sogenannten Ramba-Zamba-Box ausgeliehen werden. Außerdem gibt es Pausenangebote für kleinere Schülergruppen, die von Lehr- oder Fachkräften angeboten werden.